Eine alte Scheibe. Früher habe ich immer wieder Teile von Titeln im Radio gehört. Die Musik wurden häufig als Hintergrundmusik benutzt, um bestimmte Themenblöcke innerhalb von Radiosendungen anzukündigen. Schon damals war ich ein grosser Fan der Dire Straits und schon deshalb habe ich mir eines Tages mal den kompletten Longplayer angehört. Cal ist eine Filmmusik. Der Soundtrack enthält ausschließlich intrumental eingespielte Songs. Dir irische Herkunft des Musikers und Komponisten kann man kaum überhören. ܜberdies ist auch genau diese Art von Musik dem Film zuträglich.

Die Musik auf Cal ist unaufgeregt, ist sehr ruhig und gerade deshalb gefällt sie mir so gut. Das Anhören der Scheibe beruhigt mich, wenn ich das gerade nötig habe. Die Musik entspannt und doch hört man immer und immer wieder neue Details heraus. Generell strahlt die Musik Mark Knopflers für mich grosse Kraft und Ruhe aus. Auf Cal zeigt er abseits seiner normalen Pfade eine seinerzeit noch nicht bekannte Seite. Mittlerweile ist Mark Knopfler erzeugt keinen wirklichen Medienhype mehr, wenn eine neue Platte auf den Markt kommt. Er hat andererseits sicher seine treue Fangemeinde. Ich jedenfalls höre die Musik sehr sehr gerne.