Alle Artikel des Monats: Februar 2007

Artikel

OscarNacht. Der Tag danach

Hinterlasse eine Antwort

Gestern nacht war Oscar-Nacht. Und, wir haben ziemlich lang ausgehalten, haben erst gegen 5 Uhr das Licht ausgemacht, nicht aber den Fernseher. Ich gestehe freimütig: ich hatte zuerst aufgegeben, musste dann aber immerhin den Fernseher ausschalten. Die Fernbedienung war im Bett vergraben und was soll man da machen? Aufstehen, Glotze ausschalten, hmfrrrrr. Und wieder wach werden, leider. Beinahe hätte man wirklich besser durchmachen sollen.

Roter Teppich

Ja, und wie war die Oscarnacht jetzt? Hmm, mal überlegen. Einstiegsdroge »Roter Teppich«? Ich will Anke zurück! Der Typ gestern war ja vollkommen daneben. Man sollte ihm erklären, dass man die Berichte vom »Roten Teppich« sehen will, weil man Leute sehen will, Kleider sehen will, Aufregung erleben will, Glamour sucht oder auch nur erste Eindrücke, wie die Leutchen drauf sind. Jedenfalls will man keine blonde Schnarchnase sehen, die sich gerne reden hört und der auch gar nichts anderes übrig bleibt, weil ohnhein kaum jemand bei ihr stehen bleibt. Nochmal: Wo ist Anke? Das war jedenfalls gar nix ..

Unnnd, was noch?

Und die Show an sich? Ellen de Generes mag ich sehr .. sie war gestern aber entweder nicht besonders in Form oder es ist, wie Anke Gröner vermutet, nicht ihr Rahmen, es ist einfach zuuu gross für sie. Mag sein.. schade ist es trotzdem. Weil ich den Film wirklich sehr mag, freut mich der Auslandsoscar für Florian Henckel von Donnersmarcks Das Leben der anderen wirklich sehr; ich hatte eher auf Pans Labyrinth getippt. Vielleicht wollte die Jury auch gerecht sein und Weise, denn Pans Labyrinth hatte bis zur Vergabe des Auslandsoscars schon drei weitere Academy Awards eingeheimst. Aber, was rede ich: Congratulations! Und sonst? Und sonst war es für mich eine der schwächsten Oscar-Nächte der letzten Jahre. Aber, was solls, ich bin FilmFan und es kann nicht immer nur suuupi sein ;-) ..

Artikel

Firefox-Addons: Foxmarks Bookmarks Synchronizer

Hinterlasse eine Antwort

Gerade gefunden habe ich ein sehr nützliches Tool für den Firefox Browser. Das Tool heisst Foxmarks Bookmarks Synchronizer. Es sichert Deine Bookmarks aus dem Firefox-Browser auf einen sicheren Bereich eines Servers. Natürlich kann man darüber hinaus auch via del.icio.us bookmarken oder via Mr.Wong. Beides mache ich sehr überzeugt und gerne.

Für die Sicherung aller eigenen Bookmarks ist es aber sicher nicht falsch, wenn man sich einen Platz sucht, der sicher ist und dem ein Rechnercrash nichts anhaben kann. Und genau an dieser Stelle kommt der sogenannte Foxmarks Bookmarks Synchronizer ins Spiel. Natürlich sollte jeder geneigte Benutzer des Internet sich selber überlegen, wie er seine Bookmarks sichert. Meine eigene Bookmarks-Datei wird beim regelmässigen Sichern aller relevanten Dateien meiner Festplatte mitgesichert. Trotzdem hat es für mich durchaus einen zusätzlichen Nutzen, meine Bookmarks auf einem Server liegen zu haben und somit von überall her Zugriff auf diese zu haben. Aus diesem Grund hat der Foxmarks Bookmarks Synchronizer für mich einen reellen Mehrwert.

Artikel

WP-Plugins: myGallery

Hinterlasse eine Antwort

Wenn man ein Blog betreibt, dann wird man über Kurz oder Lang auch Bilder in seine Beiträge einbinden wollen. Vielleicht will man sogar kleinere BilderGalerien einbinden und regelmässig erweitern. Es stellt sich schnell die Frage nach einem geeignetem Tool. Natürlich gibt es vollkommen verschiedene Ansätze, um eine diesbezügliche Aufgabenstellung erfolgreich und den eigenen Wünschen entsprechend umzusetzen.

Welches Tool soll ich nutzen?

Persönlich habe ich mich für das Plugin myGallery von Thomas Boley entschieden. Es bietet optimale Möglichkeiten für die Integration von Bildmaterial. Gleichzeitig ist die eigentliche Einbindung der Bilder beim Entwurf eines Beitrage denkbar einfach. Man erhält über einen kleinen Button im WordPress Editor Zugriff auf die eigene Bilddatenbank und kann so das gewünschte Bild einfach mittels Mausklick einbinden. Bei Bedarf, etwa wenn man statt des WorPress Editors einen externen Schreib-Editor wie BlogDesk nutzt, kann man seine Bilder mittels eines kurzen Texteintrages in den eigentlichen Beitrag einbinden. Natürlich bietet myGallery die Möglichkeit, Bildunterschriften einzufügen. Man kann noch diverse andere Funtkionen nutzen, die den Rahmen dieses kleinen Beitrages sprengen würden. Mehr Informationen findet Ihr auf wildbits.de, der Website von Thomas Boley. Ich kann mir mein Blog heute ohne dieses wunderbare Tool gar nicht mehr vorstellen.