pl0gbar Rhein-Main ..

pl0gbar Rhein-Main ..

Gestern abend war es mal wieder soweit. paulinepauline hatte zur pl0gbar eingeladen und einige Jünger der Medien- und ZwoNullszene waren ins Home in Town nach Frankfurt gekommen. Bei gutem Wein, hausgemachter Pasta und anderen leckeren kulinarischen Versuchungen haben wir uns wie stets schnell in ganz verschiedene Themen hinein diskutiert. Ein Abend für Nerds und jene, die es werden wollen.

Themenvielfalt ohne Beliebigkeit

Es ging u.a. um OpenID, Enpterpise 2.0, neueste Stilblüten zum Thema Twitter und viele andere Themen. Alleine Robert Basic sorgte mit seiner standesgemässen mobilen Ausrüstung – er hatte nicht weniger als drei mobile Endgeräte dabei (einen iPod Touch, ein LG Viewty und ein Palm Treo, welcher tunlichst in der Hosentasche verblieb) – für Unterhaltung. Wir sprachen zudem über die Vor- und Nachteile verschiedener Wohnquartiere in Berlin und es wurde sogar über Frankfurt geredet und ich nahm zufrieden wahr, dass es tatsächlich Menschen gibt, die nicht sofort in das schon sehr üblich gewordene Frankfurt-Bashing verfallen, welches man sonst allzu oft miterleben muss. Passend zum Thema Frankfurt waren Claudia Rauch und Rany Keddo mit von der Partie und Rany stellte sein sehr cool gewordenes Projekt boomloop vor.

boomloop – die Eventschleuder

boomloop bezeichnet sich selber als Eventschleuder. Man kann dort auf sehr genial umgesetzte Art und Weise nach Veranstaltungen suchen, kann sich mit Freunden und Gleichgesinnten quasi in Echtzeit austauschen und schnell die genau richtige Veranstaltung für den naheliegenden Abend finden. boomloop freut sich übrigens immer, wenn Du durch das Eintragen interessanter Events zur Vielfalt des Angebotes beiträgst und somit einen Grundgedanken von web 2.0, welches sich auch als das Mitmachnetz bezeichnet, unterstützt. Community braucht schliesslich Vielfalt. boomloop rocks, soviel steht fest und boomloop ist zudem aus meiner Sicht moderne, urbane und zwonullige Lebensqualität at its best :)) ..