Das Leben ist eine Baustelle. Und mein Blog auch

Alles auf NEU. Das Leben ist (oft) eine Baustelle und mein Blog ist das nun übergangsweise auch. Es ist schon seltsam. Beim Arbeiten gelte ich als »pedantisch« und als »detailverliebt«. Was mein Blog angeht, so liebe ich es, offen zu experimentieren. Derzeit wird bei einem unser Nachbarn das Haus umgebaut. Sie wohnen nun also auf einer Baustelle. Als ich die Tage nach Hause kam, dachte ich an das Blog und ich dachte auch, dass ein Umbau bzw. eine Renovierung meines Blogs was Ähnliches wäre.

Fazit: Dieses Blog ist in den kommenden Tagen und Wochen »unfertig«. Das liegt daran, dass ich keine Zeit habe und auch nicht die Ruhe, die es braucht, um mir klar zu werden, wie genau das später hier ausschauen soll. Ein Anfang ist aber dennoch schon einmal gemacht. Mehr kommt »mit der Zeit«. Hach ja :) ..

Veröffentlicht von

Markus

Dies ist ein privates Blog. Ich schreibe hier über alles, was mich interessiert. Du darfst mich also getrost einen Ego-Blogger schimpfen oder mich auch wahlweise liebkosend so nennen. Der Vorteil von soviel Selbstzentriertheit ist, dass ich mir aussuchen kann, wie oft ich schreibe, worüber ich schreibe und nach welchen Grundsätzen das Blog und ich funktionieren. Dir gefällt dies? Oooh, ich bin überrascht und gleichzeitig auch durchaus ein wenig »amused«.

2 Gedanken zu „Das Leben ist eine Baustelle. Und mein Blog auch“

  1. Dann wünsche ich Dir viel Spaß mit Deiner Baustelle :-)

    Meine Baustelle ist noch in denselbem Zustand, den ich Dir vor einigen … vielen Wochen zeigte. Ich komme momentan nicht dazu. Also wird mein nächster Anfang vielleicht doch erst nächstes Jahr sein.

    Vielen Dank für das Drupal 6 Tutorial, bin immerhin schon bei Kapitel 5 :-))

  2. Ja, meine Baustelle. Ich komm ja auch zu wenig. Auch das war ein Grund, einfach mal anzufangen, denn sonst wird das nie was. Ich mach dann häppchenweise weiter und teile mir das zeitlich ein, wie es passt.

    Zu Drupal: Drupal ist ziemlich mächtig. Es gibt nur wenige Sachen, die man damit nicht machen kann bzw. eigentlich müsste man sagen, dass es nix gibt, was man damit nicht machen kann. Früher oder später wird es mich evtl. auch in diese Richtung ziehen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .