Alle Artikel des Monats: August 2009

Artikel

Absage: Kein Barcamp Stuttgart 2 für mich

2 Kommentare

Ich hatte eigentlich gehofft, dass ich diese Zeilen nicht schreiben muß. Nun kommt es doch, wie Murphy es wohl von Anfang an ahnte.

Die zweite Auflage des Barcamp Stuttgart 2 muß leider ohne mich stattfinden. Ich muß an diesem Wochenende arbeiten und werde mich, wenn Ihr Euch auf Sessions tummelt oder Euch einfach freut, einander mal wieder im sogenannten RealLife zu sehen, meine Zeit auf einem Strategie-Workshop verbringen, den ich für mein aktuelles Projekt ausrichten darf. Eigentlich sollte das alles an den normalen Wochentagen stattfinden. Wegen Terminschwierigkeiten einiger Teilnehmer müssen wir das nun aber so hinbekommen. Versteht mich nicht falsch: auch diese beiden Tage werden für mich sicher interessant werden und spannend, aber ich hatte mich doch schon sehr auf das Barcamp gefreut.

Ich trage mich jetzt gleich nach dem Posten des Artikels aus den Listen aus, damit ein Nachrücker möglichst viel Zeit hat, um seine Planung für das betreffende Wochenende starten zu können. Gleichzeitig wünsche ich allen Teilnehmern und dem Orga-Team alles erdenklich Gute und viel Erfolg. Aber, ich bin ohnehin absolut sicher, dass das Barcamp einmal mehr richtig toll wird. Viel Spaß Euch allen!

Artikel

Pl0gbar Rhein-Main. Die erste Ausgabe aus Darmstadt

6 Kommentare

Die Pl0gbar Rhein-Main fand bisher schon immer abwechselnd in Wiesbaden, Mainz und Frankfurt statt. Schon seit längerer Zeit wollten Silke und ich die Idee der wechselnden Orte weiter ausbauen. Heute präsentieren wir nun also endlich die erste Pl0gbar aus Darmstadt. Silke hat dankenswerterweise vor einigen Wochen schon mal via Doodle angefragt, welcher Termin denn am meisten Anklang findet. Wir werden uns also am

Donnerstag, den 10. September 2009 um 19:00 Uhr

treffen. Wer kommen mag, trägt sich auf Silkes Blog ein oder hier bei mir auf dem Blog oder Ihr tragt Euer Kommen einfach auf diesem Facebook-Event ein. Natürlich könnt Ihr Euch auch bei Mixxt eintragen.

Wo findet die Pl0gbar denn statt?

Als Location haben wir uns auf das Weststadtcafé geeinigt. Die Anschrift lautet:

Weststadtcafé, Mainzer Straße 106, 64293 Darmstadt. Tel.: 06151-824730


Hier geht es zu einem grösseren Kartenausschnitt

Übrigens: Man kann in das Weststadtcafé eigene Würstchen mitbringen zum Grillen. Man kann aber auch dort Kleinigkeiten bekommen und kühle Drinks. Freies W-LAN gibt es auch. Einem stimmungsvollen Abend steht also nichts mehr im Weg. :)

Und wer sollte/kann/darf/muss/will kommen?

Soll geht gar nicht. Ansonsten freuen wir uns auf Leute mit guter Laune und wenn Du Dich auch noch für das Bloggen interessierst oder fürs Twittern oder ganz allgemein für SocialMedia, dann komm doch einfach vorbei. Natürlich solltet Ihr auch unbedingt dabei sein, wenn Ihr Euch für andere Netzthemen interessiert oder einfach mal Gleichgesinnte Leutchen kennenlernen oder wieder treffen wollt. :)

Artikel

Zukunft wird überbewertet. Momentaufnahmen aus dem Bundestagswahlkampf 2009

Hinterlasse eine Antwort

Ich sitze am Rechner, lese brav meine Feeds und beginne schon nach wenigen Minuten, mich zu ärgern. Egal, ob es das blinde Draufhauen des bürgerlichen Lagers auf eine Klientel ist, die der CDU fremd ist und bleibt oder ob es die Regierung insgesamt ist, die selbst kleinste mögliche Fortschritte in Sachen Umwelt- und Forschungspolitik munter ausbremst, während gleichzeitig Milliarden Suventionen an Industrien vergeben werden, die nachhaltig gestrig argumentieren und einen ökologischeren Umgang mit Resourcen blockiert, wo das nur irgend machbar ist. Ach ja: Neben diesen Zeugnissen einer Steinzeit-Politik finden sich heuer nicht selten Artikel, in denen (schon wieder) das hohe Lied vom Markt gesungen wird, der sich selber reguliert und natürlich kommen kaum zwei Sätze später auch die Forderungen, Sozialausgaben doch mehr zu begrenzen, weil das die steuerliche Belastung von Arbeitgebern nach oben treiben würde.

Soviel Neo-Darwinismus ist an einem Montag Morgen tatsächlich nur schwer zu ertragen. Gab es da nicht mal Gründe für die aktuelle Krise auf dem Arbeitsmarkt, die etwas mit unregulierten (Finanz)Märkten zu tun hatte? Wollte man nicht Maßnahmen ergreifen, um derartig negative Auswüchse zukünftig zu vermeiden oder zumindest einzudämmen? Wieso flattert mir dann aber in diesen Tagen immer wieder Werbung ins Haus, die teilweise genau die Finanzprodukte bewirbt, die uns erst kürzlich in die wahrscheinlich tiefste Finanz- und Wirtschaftskrise gestürzt haben, die es jemals in der Neuzeit gegeben hat? Was sagt jetzt gleich nochmal Angela Merkel dazu? Nix? Ach ja, stimmt. Da darf man ja nichts dran machen, denn man würde die eigene Wählerschaft »irritieren«. Und sowas geht ja gar nicht.