Schreibtira.de

Enthält natürliches Denken. Und Meinung

Menü Schließen

Kubuntu. KDE. Und überhaupt

Ich habe meine Liebe zum KDE Desktop entdeckt. Lange Zeit hat mich eine Winzigkeit davon abgehalten, KDE mindestens testweise auf meine Rechner zu spielen. Namentlich das Rendern der dargestellten Texte war auf meinem Test-Rechner lange Zeit nicht zufriedenstellend. Ein wenig fummeln hat jetzt (endlich!) wirklich tolle Lösungen gebracht.

Was ist anders?

Gegenüber Gnome zeigt KDE eine Optik, die grob gesagt eher an Windows erinnert. Ich meine das nicht negativ, sondern will nur Unterschiede beschreiben und beziehe mich ja ohnehin vor allem auf Ausgangs-Designs, denn: Natürlich kann man sich die Oberfläche absolut so hinbauen, wie man dies möchte. KDE nutzt eine Desktop-Umgebung, die Plasma heisst. Der Name sagt schon viel über die Optik aus. Durchsichtige Hintergründe schaffen ein helles und freundliches Umfeld. Die zur Grundausstattung gehörenden Wallpapers schauen meiner Meinung nach (zum ersten Mal seit ich Gnome nutze) schicker aus als beim Komkurrenten Gnome.

Ich nenne es herumspielen

Ich nutze die Desktopumgebung erst seit einigen Tagen. Noch ist nicht alles von mir selber eingestellt. Vieles schaut aber optisch schon prima aus und ist auch funktional richtig positioniert (möglichst wenig Klicks führen mich an das jeweils angestrebte Ziel). Ich bin jedenfalls gespannt, wohin mich meine Reisen durch das KDE Land noch führen werden. Schaun mer mal. ;-)

© 2019 Schreibtira.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.