Artikelformat

Gedruckte Bücher

2 Kommentare

Ich fange gerade wieder ein neues Buch an. Es liegt vor mir. Ein dicker Wälzer, wohl auch deshalb auf Dünndruckpapier angelegt. Die Leseschrift groß genug, um ihre Schönheit zu entfalten und das tiefe Schwarz auf dem edlen weissen Papier. Da kommt einfach nichts heran. Selbst wenn ich mir vornähme, dem eBook eine Chance zu geben, so hätte es schon hier verloren.

Der erste Satz: »Er spricht wie Du, mit amerikanischer Stimme, und in seinen Augen liegt ein halbwegs hoffnungsfroher Schimmer.«

Veröffentlicht von

Dies ist ein privates Blog. Ich schreibe hier über alles, was mich interessiert. Du darfst mich also getrost einen Ego-Blogger schimpfen oder mich auch wahlweise liebkosend so nennen. Der Vorteil von soviel Selbstzentriertheit ist, dass ich mir aussuchen kann, wie oft ich schreibe, worüber ich schreibe und nach welchen Grundsätzen das Blog und ich funktionieren. Dir gefällt dies? Oooh, ich bin überrascht und gleichzeitig auch durchaus ein wenig »amused«.

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.