Alle Artikel des Monats: August 2012

Artikel

Bloggertreffen Frankfurt

17 Kommentare

Wir, dass ist der Herr @bembel und ich, hatten gerade die Idee, dass es doch fein wäre, endlich mal wieder ein Bloggertreffen abzuhalten. Das letzte war von der Claudia Kilian organisiert worden und fand im Kakao Kaffeehaus – Café Nussknacker statt und ist gefühlt schon eeewig her, also viel zu lange. Das Treffen ist ausdrücklich ein offenes Treffen und wir hatten als Location für dieses Mal das Maincafé in Frankfurt auserkoren. Wir dachten, dass wäre angesichts des noch vorhandenen (Rest)Sommers eine gute Variante.

Wir würden uns gerne am kommenden Donnerstag, den 30.8.2012 oder Freitag, den 31.8.2012 treffen. Location: Maincafé, Sachsenhausen, Frankfurt.

Ihr seht, wir wollen es nicht auf die lange Bank schieben! Wer will kommen? Wir sprechen ein paar Leute an. Das Treffen ist aber ausdrücklich offen für alle, die kommen wollen. Damit wir die Betreiber des Maincafé nicht überrennen, täte ich aber darum bitten, dass ihr euch unten per Kommentar ansagt. Das ist nicht bindend, sondern soll einfach nur für eine gewisse Planbarkeit sorgen. Falls noch Fragen auftauschen sollten, dann kann man dafür latürnich ebenfalls das Kommentarfeld missbrauchen. ;-)

Update in Sachen Blogger-Treffen

Offenbar waren wir ein wenig zu spontan für die Blogger-Gemeinde. Jedenfalls habe ich für den geplanten Zeitraum einfach zu viele Absagen bekommen. Ich sage das Treffen also hier mit erstmal ab. Dabei gilt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Das Treffen wird stattfinden, aber eben nicht in dieser Woche und auch nicht in der kommenden Woche. Alles Weitere wird hier im Blog bekannt gegeben. Ich freue mich aber immerhin schon sehr auf Euch.

Update II

Derweil hat Claudia Kilian in ihrer Sammelmappe einen neuen Aufruf für ein Blogger-Treffen gestartet. Damit ist mein Post quasi überholt. Ich werde mich auch drüben unters Vok mischen. :-)

Artikel

Jupiter Jones: So macht Mucke Spaß

Hinterlasse eine Antwort

Noch vor kurzer Zeit hab ich mich gefragt, ob ich überhaupt noch etwas übrig habe für (Pop)Musik. Seitdem habe ich viel entdeckt, was neu war/ist für mich. Bei Jupiter Jones war/bin ich derjenige, der ziemlich spät dran ist. Die Welt hat schon seit längerer Zeit entdeckt, dass die vier Jungens Spaß haben beim Musizieren und dies auch überspringt auf den Zuhörer. Ja, natürlich sind Geschmäcker verschieden und deshalb wird es sicher auch Leser geben, die sich gerade fragen, ob ich an Geschmacksverirrung leide. Für mich sind die Mannen um Sänger Nicholas Müller glaubwürdige Spaßmacher.

Artikel

Typographie Schauen

Hinterlasse eine Antwort

Ein altes Buch zur Hand nehmen und neben dem Lesen feststellen, dass der Blick auf den an sich unperfekten Druck der Buchstaben zu Worten, Sätzen, Absätzen und Kapiteln ein ganz eigenes Vergnügen bildet. Tiefes Schwarz auf nicht mehr vollkommen weißem Papier. Ein Taschenbuch, gesetzt und gedruckt im Optober 1990. Inhalt und Form machen doppelte Freude beim Lesen und Anschauen. Letzteres wird verstärkt durch eine Lesebrille, die leicht verstärkt. Ein klares Vergnügen.