Artikelformat

Penny Dreadful

Hinterlasse eine Antwort

Dunkel. Komplex. Schwarz. Langsam erzählt. Ohne Hast. Ich spüre in keiner Sekunde Anbiederei an das Publikum. Die Besetzung ist wirklich schlau gewählt. Große Namen aus der zweiten Reihe ohne das dies der Serie schadet. Im Gegenteil. Der Plot und die Geschichte dominieren, nicht der Effekt und eben auch nicht die Darsteller. Aber, nochmal: Schlau besetzt und, was mich angeht, ich wiederhole mich, sogar mit einer gelungenen Überraschung. Eva Green, Timothy Dalton, Billie Piper und vielen andere Gesichter der britischen Film- und Fernsehwelt. Viele von den Guten. Und dann ist da noch die Überraschung: Josh Hartnett! Das Projekt endet nach drei Staffeln. Ich will nicht forschen und solange analysieren bis ich ab-so-lut sicher herausgefunden habe, weshalb das Projekt nach drei Staffeln beendet wurde. Vielmehr freue ich mich über ein wirklich tolles Serienprodukt aus dem Hause Showtime. Vielen Dank dafür! Neugierig geworden? Mehr erfährst Du hier.

Veröffentlicht von

Dies ist ein privates Blog. Ich schreibe hier über alles, was mich interessiert. Du darfst mich also getrost einen Ego-Blogger schimpfen oder mich auch wahlweise liebkosend so nennen. Der Vorteil von soviel Selbstzentriertheit ist, dass ich mir aussuchen kann, wie oft ich schreibe, worüber ich schreibe und nach welchen Grundsätzen das Blog und ich funktionieren. Dir gefällt dies? Oooh, ich bin überrascht und gleichzeitig auch durchaus ein wenig »amused«.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.