Burger, Burger
Artikelformat

Manchmal muss man die Sachen selber in die Hand nehmen

Hinterlasse eine Antwort

Fingerfood. Und endlich der Beweis, dass mein Lieblings-Döner-Laden auch Pommes kann. Wenn ich mir nämlich manchmal Burger bestelle, mit Pommes, dann sind die Pommes meist recht weich, manchmal sogar etwas matschig. Das liegt am Transport, denn für diesen Transport werden sie in eine Schachtel geladen und dort macht sich Feuchtigkeit breit. Und Feuchtigkeit ist nun einmal nicht gut für Pommes Frites. Jawohl! Beweisführung abgeschlossen. Ach ja, prima geschmeckt hat es natürlich sowieso. Hihi..

Veröffentlicht von

Dies ist ein privates Blog. Ich schreibe hier über alles, was mich interessiert. Du darfst mich also getrost einen Ego-Blogger schimpfen oder mich auch wahlweise liebkosend so nennen. Der Vorteil von soviel Selbstzentriertheit ist, dass ich mir aussuchen kann, wie oft ich schreibe, worüber ich schreibe und nach welchen Grundsätzen das Blog und ich funktionieren. Dir gefällt dies? Oooh, ich bin überrascht und gleichzeitig auch durchaus ein wenig »amused«.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.