Wenn ich abends nach Hause komme..

.. und wenn ich brav war und fleißig war und wenn ich darüber hinaus noch ganz viel Glück habe und wenn es gerade Ende Mai Anfang Juni hat, dann laufe ich an einem meiner Hausfelder vorbei und es duftet nach Gebtreide, Blüten, Gras und ein wenig auch nach Main.

Disclaimer: Ja, richtig, komplett scharf ist das Bild nicht und zudem gibt es einige eigenartige Lichteffekte, weil es eine quasi beinahe Gegenlicht-Aufnahme wurde. Aber, ich finde, man kann das Bild dennoch vorzeigen.

Morgens. Er und ich

Am Rechner sitzen. In der Wohnung ist es still und auch aus dem Haus dringen keine Geräusche nach hier oben in meine kleine Wohnung. Ich blättere im Internet umher, schaue natürlich einmal mehr nach Tablets und neuen Smartphones, weil es nicht ganz lassen kann, über ein neues Smarty nachzudenken. Mein G3 ist im dritten Jahr, ich kann damit aber noch prima arbeiten und doch zieht es mich hin zu was Neuem. Aber, vielleicht ist das ja einmal mehr nur ein „haben wollen“? Hm, ich werde mich weiter beobachten..

Der Kuchen steht da und schaut sich das alles von der Seite an. Er munkelt leise mit dem Kaffee. Beide fragen sich, was das alles soll.

Übrigens könnt ihr den Kaffee deshalb nicht sehen, weil er sich entschieden dagegen geäußert hat, in diesem Internet veröffentlicht zu werden. Er mag das unveröffentlichte, private Leben. Ich respektiere das, natürlich. Dagegen hat der Kuchen gleich mehrfach nachgefragt, wann der Artikel dazu endlich veröffentlicht wird. Ja, so ist das in diesem modernen Leben.