Burger, Burger
Artikel

Manchmal muss man die Sachen selber in die Hand nehmen

Hinterlasse eine Antwort

Fingerfood. Und endlich der Beweis, dass mein Lieblings-Döner-Laden auch Pommes kann. Wenn ich mir nämlich manchmal Burger bestelle, mit Pommes, dann sind die Pommes meist recht weich, manchmal sogar etwas matschig. Das liegt am Transport, denn für diesen Transport werden sie in eine Schachtel geladen und dort macht sich Feuchtigkeit breit. Und Feuchtigkeit ist nun einmal nicht gut für Pommes Frites. Jawohl! Beweisführung abgeschlossen. Ach ja, prima geschmeckt hat es natürlich sowieso. Hihi..

Alles auf Anfang
Artikel

Alles auf Anfang

Hinterlasse eine Antwort

Jeder Morgen ist auch ein neuer Anfang. Und manchmal schauen Anfänge aus, als würde wirklich alles komplett neu beginnen. Ich bin dankbar, dass ich solche Momente erleben darf, einfach so und ohne, dass ich dazu etwas Besonderes beigetragen habe.

Musik, Musik
Artikel

Besitzen. Nutzen. Mieten?

Hinterlasse eine Antwort

Schon seit einigen Jahren habe ich damit begonnen, über meine Musik, meine Bücher und andere meiner Besitztümer nachzudenken. Angefangen habe ich mit dem Nachdenken gar nicht bewusst, sondern, es war mehr so, dass das Thema aufkam, weil Bekannte mehr und mehr das Teilen von Dingen an mich heran getragen haben. Das Teilen als Einstellung sozusagen.

Etwas störte mich daran, Dinge zu teilen. Erst nach einer ganzen Weile habe ich dann bemerkt, dass ich zwei unterschiedliche Dinge zusammenwarf. Auf der einen Seite ist das Teilen und weitergeben von Gegenständen aus meinem ureigenen Besitz. Da ist z.B. die FreeYourStuff-Bewegung zu nennen, die ich grundsätzlich richtig finde und gut, weil wir einfach viele Dinge besitzen, die man nur für eine bestimmte Zeit benötigt und dann stehen sie herum, in der Wohnung oder im Haus. Nicht zuletzt ein Gedanke an die Umwelt und das verantwortungsvolle Umgehen mit Ressourcen macht es sinnvoll, Dinge deshalb gemeinsam zu nutzen.