Kein BarcampRuhr5 für mich

Ich trage diesen Gedanken schon eine ganze Weile mit mir herum. Gestern habe ich endgültig beschlossen, am BarcampRuhr5 nicht teilzunehmen. Die Entscheidung fällt mir schwer, denn dieses Barcamp ist für mich so etwas wie mein Heimat-Barcamp. Heimat bezieht sich dabei vor allem darauf, dass ich mich im Unperfekthaus extrem wohl fühle und auch die Orga durch Stefan Evertz immer wieder ein tolles Camp-Erlebnis ermöglicht. Im kommenden Jahr will ich aber mal auf andere Camps gehen. Ich bin in Essen geboren und so werde ich sicher eine Möglichkeit finden, der Stadt auch im kommenden Jahr mindestens einen Besuch abzustatten. Vielleicht ist dann sogar mehr Zeit da, Zeit für Gespräche mit Leuten, mehr Zeit, um durch die Stadt zu streifen, mehr Zeit, um mal zur Villa Hügel zu fahren oder/und an den Baldeneysee und nicht zuletzt auch Zeit, um diejenigen zu besuchen, die nicht mehr leben. Mehr Zeit eben und gleichzeitig die Chance auf vollkommen neue Erlebnisse, Emotionen und Eindrücke auf anderen Veranstaltungen an anderen Orten und mit anderen, neuen und alten Leuten. 2012 wird anders.

WordCamp 2011

Am 24. September 2011 wird es in Köln ein WordCamp geben. Ein WordCamp ist eine quasi barcampartige Veranstaltung. Ähnlich wie bei einem Barcamp gibt es nicht die klassische Trennung zwischen Vortragenden und Zuhörern/Besuchern. Jeder ist ein potentieller Vortragender und ist gleichzeitig dazu aufgefordert, auch als Zuhörer eines Beitrages nicht einfach passiv seine Zeit abzusitzen, sondern sich aktiv und rege zu beteiligen. Die Macher des WordCamps erheben auch in diesem Jahr eine Schutzgebühr von 10€. Diese Schutzgebühr wird komplett an den Verein Dunkelziffer e.V. gespendet. Die Gebühr dient nur dazu, dem Effekt des ich melde mich einfach mal an und komm dann nicht (Neudeutsch: No Show Rate) ein wenig entgegen zu wirken. Alle Kosten des Events werden durch Sponsoren gedeckt werden.

Soo, nun seid ihr dran. Ihr könnt Euch Eure Karte schon hier kaufen. Ich werde auch schauen, ob ich teilnehmen kann. Allerdings muss ich erst noch klären, ob ich am 24. September Zeit habe. Ich hoffe aber schon, dass wir uns da treffen können. Ich freue mich schon sehr ..

Barcamp Karlsruhe. Ein Tag mit Freunden

Ich war ja nur an einem Tag da. Und doch durfte ich miterleben, wie ein neues Barcamp am letzten Wochenende das Licht der Welt erblickte. Beinahe überfällig könnte man sagen, denn in Karlsruhe gibt es eine vielfältige und extrem lebendige Internet- und SocialWeb-Gemeinde. Das Barcamp fand in den Räumen der CAS Software AG statt.

Danksagung

Und, was soll ich sagen: Vom ersten Moment an habe ich mich sehr sehr wohl gefühlt. Ein sehr junges Orga-Team hat ein wirklich erstklassiges Barcamp auf die Beine gestellt. Das Essen war fein, die Getränke lecker. Da wollten sich dann offensichtlich auch die Teilnehmer nicht lumpen lassen und sorgten mit tollen Sessions dafür, dass es ein außergewöhnlich gutes Barcamp wurde. Zahlreiche Sponsoren haben dieses Event möglich gemacht. Den Raumsponsor CAS Software AG habe ich bereits genannt. Zusätzlich kam Unterstützung von KIZOO AG, 1 & 1 Internet AG, eyeworkers interactive GmbH, Gameforge Productions GmbH, init GmbH, kuehlhaus AG und Microsoft Deutschland. Da selbst das nur ein Auszug ist aus der Liste der Sponsoren, verweise ich hier sehr gerne auf die komplette Liste der Sponsoren. Vielen vielen Dank für dieses Engagement! Sie alle haben sich verdient gemacht um den Barcamp-Gedanken. Nicht zuletzt möchte ich mich noch einmal explizit beim Orga-Team bedanken und bei allen Teilnehmern, die ich kennenlernen durfte und bei Freunden, die ich wiedergesehen habe. Das alles hat wirklich viel Spaß gemacht! Ich freue mich jetzt schon sehr auf das kommende Jahr.