Georg Schramm mit einer Ode an den Zorn. Haltet Euch fest und genießt. Und: Bitte nicht wundern, es gibt keine Bilder. Der obige Schnipsel ist ein reines Audiofile. Und wer meint, Schramm hätte sich bei seinem Auftritt nur in Rage geredet, der irrt. Lest mal hier.