Seligenstädter Klosterkonzerte: Konzert des Mainzer Domchor

Am 7. Dezember ist es soweit. Ab 16 Uhr gibt der Mainzer Domchor unter der Leitung des Domkapellmeisters Karsten Storck ein Konzert in der alterwürdigen Einhard Basilika zu Seligenstadt. Es werden u.a. Werke von Orlando di Lasso, Giovanni da Palestrina, Johann Sebastian Bach, Claudio Monteverdi, Sergei Rachmaninoff, Anton Bruckner und anderen aufgeführt.

Die feine Musik alleine ist schon ein Segen. Zusätzlich kommen die Einnahmen aus dem Verkauf der Karten dem Baufonds der Einhardbasilika zugute. Gute Musik hören und dabei auch noch Gutes bewirken. Was will man mehr? Regionalkontor Thomas Gabriel ist ein großer Coup gelungen.

Der Vorverkauf der Konzertkarten findet über die bekannten Vorverkaufsstellen „Bücherwurm“, „Der Buchladen“ und die „Bücherstube Klingler“ statt. Karten gibt es in begrenztem Umfang auch an der Abendkasse. Die Karte kostet 18€.

Jupiter Jones: So macht Mucke Spaß

Noch vor kurzer Zeit hab ich mich gefragt, ob ich überhaupt noch etwas übrig habe für (Pop)Musik. Seitdem habe ich viel entdeckt, was neu war/ist für mich. Bei Jupiter Jones war/bin ich derjenige, der ziemlich spät dran ist. Die Welt hat schon seit längerer Zeit entdeckt, dass die vier Jungens Spaß haben beim Musizieren und dies auch überspringt auf den Zuhörer. Ja, natürlich sind Geschmäcker verschieden und deshalb wird es sicher auch Leser geben, die sich gerade fragen, ob ich an Geschmacksverirrung leide. Für mich sind die Mannen um Sänger Nicholas Müller glaubwürdige Spaßmacher. Jupiter Jones: So macht Mucke Spaß weiterlesen

39. Römerberggespräche im SCHAUSPIEL zu Frankfurt

Am Samstag, den 3.12.2011 finden im Chagallsaal des SCHAUSPIEL Frankfurt die 39. Römerberggespräche statt. Das Thema heisst Gefällt mir nicht – Demokratie auf dem Prüfstand. Zwischen 10 Uhr und 18 Uhr finden eine Reihe Vorträge und eine Podiumsdiskussion statt. Die Veranstaltung, die von Alf Mentzer moderiert wird, ist einmal mehr erstklassig besetzt. Folgender Ablauf ist geplant:

10 Uhr : Begrüßung durch Felix Semmelroth
10:15 Uhr : Empörung in einer Welt ohne Alternative (Heinz Bude)
11:15 Uhr : Ohne Job und ohne Angst. Der spanische 15. Mai (Paul Ingendaay)
12:15 Uhr : Mitsprechen, Mitbestimmen, Mitgestalten – Proteste für eine lebendige Demokratie (Eva Kimminich)
Mittagspause
14 Uhr : Stabile Instabilitäten – Zur historischen Lage des Kapitalismus (Werner Plumpe)
15 Uhr : Demokratieentleerung und Ökonomisierung – Gefahren für demokratische Einstellungen (Wilhelm Heitmeyer)
16 Uhr : Alle Gewalt geht vom … aus – Wie organisiert man Dissens? Eine Diskussion mit Erik Buhn, Nicole Deitelhoff und Frank Rieger17 Uhr : Zukunftskammern – Wie partizipative Demokratie 2030 aussehen könnte (Claus Leggewie)
18 Uhr : Ende

Über die Referenten und Teilnehmer des Podiums könnt ihr hier mehr erfahren. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich bis Samstag meine eigentliche Tagesplanug noch umschmeissen kann. Aber wenn ich es irgendwie hin bekomme, dann werde ich an der Veranstaltung in jedem Fall teilnehmen.

Übrigens: Die Römerberggespräche zu Frankfurt am Main finden seit 1973 ununterbrochen statt. Mehr dazu findet ihr hier. Hach, meine neuen Pläne für 2012 betreffs Konferenzen/Veranstaltungen könnten also schon im November 2011 beginnen.