Ich hab Zuwachs: Mein kleiner Androide

Es ist vollbracht. Ich bin jetzt auch ein wenig Android .. ;-)

Und das kam so

Der Umstieg von einem normalen Handy auf etwas, dass mir unterwegs mehr Möglichkeiten bietet, stand schon lange an. Allerdings wollte ich mich vor Fehlern schützen und wollte deshalb ganz genau be- und durchdenken, was ich will und was nicht. Schliesslich sind es in vielen Fällen die falschen Erwartungshaltungen, die uns enttäuschen. Hersteller und Netzbetreiber sind jedenfalls keine Erfüllungsgehilfen auf dem Weg in den Nerd-Himmel. Sie wollen schlicht Geld verdienen und das ist ja auch okay (wie ich finde). Die wichtigsten Parameter zur Findung meines Smartphones waren: Vielfalt (bei der Funtkionserweiterung des Gerätes und Sinnhaltigkeit der Technik. Man will sich ja schliesslich nicht mit Warten aufhalten), Nutzungshäufigkeit, Plattform (mit der Wahl der Plattform unterstütze ich, ob ich will oder nicht, die dahinter operierende Firma), Preis. Die Begrifflichkeiten wurden natürlich auch gewichtet. Es spielte beispielsweise eine wichtige Rolle, dass ich relativ wenig unterwegs bin und das Gerät schon deshalb nicht unbedingt State Of The Art sein musste. Auch die Plattform war mir wichtig. Apple schloss ich, ähnlich wie schon seinerzeit bei Rechner-Hardware, aus. Damit ich nicht falsch verstanden werde: Produkte aus Cupertino sind stets schön und sie ermöglichen einen tollen Workflow. Zumindest gilt diese Aussage so lange, wie man eine geschlossene Produktkette betreibt. Ich habe mich vor allem gegen Apple entschieden, weil mir die Firmenpolitik nicht zusagt. Ich glaube nicht an geschlossene Systeme. Sie sind am Ende immer schlecht für den Nutzer bzw. für den Konsumenten. Sie verhindern Markt und sichern nur den Anbietern ihr Geschäft. Nach dem Auschluss des iPhones habe ich mir den mittlerweile größer werdenden Markt an Android Geräten angesehen und bin dort schlussendlich hängen geblieben. Aktuell bieten mir Android Smartphones gute Leistungen mit sinnvoller bis hervorragender Technik. Es gibt sowohl High-End Geräte als auch Geräte, die im Preis-Leistungs-Verhältnis punkten können und Android ist aktuell weit davon entfernt, eine marktbeherrschende Stellung einzunehmen. Ich hab Zuwachs: Mein kleiner Androide weiterlesen